Dienstag, 1. Mai 2018

Sparfuchsprojekt 4# Monat - Was zur Hölle ist nur los? ( + Mini DIY Instagram Hintergrund)


Leute ...
Ich hab keine Ahnung, wie etwas das ich vergleichsweise so gut geplant habe so schrecklich daneben gehen kann. Zum Glück habe ich an Puffermonate gedacht, denn sonst sähe es nun ziemlich finster aus. Zum einen hat sich mein Nun-nicht-mehr-Nebenjob als ziemliches Fiasko herausgestellt. Dann hat es eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis ich endlich (hoffentlich) einen neuen Nebenjob gefunden habe - und dann war der Monat auch schon um.
Das lief also so richtig schön scheiße.
Zum Glück habe ich mich bemüht dennoch etwas auf die Seite zu packen. Mein Kleiderschrank wurde sorgsam aussortiert und auch viele, viele Bücher mussten mich verlassen.

Verkäufe: 130 Euro
Gehalt:      50 Euro
Ostern:      30 Euro
                210 Euro

Tja, das sieht zwar noch immer nicht so aus, wie ich es gern hätte - allerdings schon mal besser, als erwartet, oder?
Da ich im nächsten Monat nun aber WIRKLICH zum TÜV muss und HOFFENTLICH den neuen Nebenjob anfange, hoffe ich das es auch so weiter geht.


Trotzdem hatte ich einen kleinen Wunsch auf meiner To-Do-Liste: Einen neuen Hintergrund für Instagram. 
Bisher habe ich es mir denkbar einfach gemacht und habe meine Bücher und Co. einfach auf meinen Holzfußboden gelegt. Aber so langsam wurde es mir einfach zu langweilig. Bei anderen Produkten macht sich der Fußboden im Allgemeinen nicht so gut, also musste etwas neues her. 


Ihr braucht: 

- ein kaputtes Buch 
- ein A1 oder A2 großes "Plakat" (kostet ca. 1 Euro)
- Klebestift, Schere und einen freien Nachmittag 

Meine Hundedame ist eigentlich sehr brav, trotzdem hat sie aus Gründen die ich bis heute nicht verstehe eines meiner Bücher angekaut und leicht zerfleddert. Zum Glück hatte ich den zweiten Teil der Date Walker Reihe schon durch. 
Trotzdem bin ich ein zu großer Büchernerd, als dass ich es übers Herz bringe ein Buch in den Müll zu werfen. Darum habe ich ihm ein neues Leben geschenkt. Die eine Seite des Pappkartons habe ich also mit Buchseiten beklebt. Da mir die Kapitel Titel so gut gefallen haben, habe ich diese extra in Position gebracht. Insgesamt sind es drei Lagen Buchseiten, dass gibt noch mal ordentlich Stabilität. 
Zugeben ist es nicht das umwerfenste DIY das jemals verbloggt wurde, aber ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. 
Natürlich könnt Ihr auch einfach Pappe von einem alten Karton nehmen. 
Ich hatte nur aus Schulzeiten noch ein Plakat übrig und dachte, so schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe. 

Wie lief Euer Finanz Monat und wie gefällt Euch mein neuer Produkt Hintergrund?

Kommentare:

  1. Das sieht echt extrem genial aus, das werde ich mir gleich mal abspeichern und nächste Woche nachbasteln :)
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Idee mit den Buchseiten gut, könnte mir vorstellen die in Folie zu packen und als Platzunterlage am Esstisch verwenden. Als Buchintergrund für Fotos bin ich mir unsicher. Je nachdem, ob du auch das offene Buch fotografierst, hebt sich das eigentliche Buch fast gar nicht vom Hintergrund ab... wenn das Buch allerdings zu ist, siehts schön aus :)

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen

#hro2209 - Jede Stimme gegen Rechts

Demos sind für mich immer so eine Sache.  Ich habe tatsächlich ein Problem mit großen Menschenmengen. Trotzdem weiß ich, wie wichti...