Freitag, 18. Mai 2018

Bracenet - Save the seas. Wear a net. #FreuFreitag

Dieses Produkt wurde mir NICHT zur Verfügung gestellt.
Es handelt sich weder um ein Sponsoring, noch um bezahlte Werbung.

Preis: 19,00 Euro
Zu bekommen bei: https://bracenet.net/

Dank einer lieben Arbeitskollegin bin ich über die hübschen Armbänder von Bracenet gestoplert. Denn wenn ich ehrlich bin, habe ich bisher nicht viel Schmuck gefunden der fair hergestellt wird und sowohl auf tierische Produkte verzichtet, als auch gut für die Umwelt ist. 
Ich denke mit diesen Armband habe ich zumindest einen kleinen Beitrag geleistet. 

Worum geht es - Ghost Fishing

Unsere Meere sind voller Müll. 
Das ist natürlich nichts neues, viele vergessen allerdings, dass nicht nur Müll herumreibt, sondern auch Fischernetze. Diese werden entweder absichtlich nicht richtig entsorgt oder gehen verloren. Dieses Problem nennt man GHOST FISHING.
Diese Geisternetze sind ein schwerwiegendes Problem für alle Lebewesen des Meeres. Viele bleiben in den Netzen hängen und verenden. Es ist also nicht nur eine gute Sache, diese Netze zu bergen, sondern es rettet schlicht Leben. Wale, Haie, Quallen und Müll landen alle zusammen in diesen teilweise gigantischen Netzen - und kaum etwas kann sich von alleine wieder daraus befreien. 

Was macht Bracenet?

HEALTHY SEAS, GHOST FISHING, NOFIR und BRACENET arbeiten zusammen um die Mission "Gesunder Ozean" in die Tat umzusetzen. Der erste Schritt in der Produktion der Barcenets ist die Bergung.
Die Fischernetze werden dank der Meeresschutz Organisationen HEALTHY SEAS und GHOST FISHING aus den Meeren gezogen. Oftmals verfangen sich die Netze nicht an der Oberfläche sondern an Riffen und Schiffswracks. 
Nachdem die Netze geborgen wurden, werden sie aufbereitet. Diesen Part übernimmt die Organisation NOFIR. Da man erst nach der Reinigung sieht, welche Farbe die Netze haben, ist keines der Armbänder gleich. Jede Schattierung ist anders und aus jeden Netz können nur eine bestimme Stückzahl von Armbändern entstehen. Je nach dem wie die Qualität des Netzes nach seiner Zeit im Ozean und der Reinigung noch ist. 
Im letzten Schritt müssen aus den Netzen natürlich noch die Armbänder gemacht werden. Das ganze geschieht in liebevoller Handarbeit in schönen Hamburg. Durch den Kauf eines Armbandes, kann man also alle diese Organisationen fördern und hat gleichzeitig ein kleines Unikat am Handgelenk. 

Wo bekommt man die Schmuckstücke her?

Man bekommt sein eigenes Bracenet über die Internetseite: https://bracenet.net/produkte

Was ich persönlich ziemlich toll finde, ist die Auswahl der verschiedenen "Meere". Man kann entweder das Netz wählen, dass einem farblich am besten gefällt oder man nimmt das Meer zu dem man den größten Bezug hat. Im Anschluss kann man dann die entsprechende Größe wählen und die Farbe des Verschlusses. 
Ich trage die Größe S und habe mich für einen rosegoldenen Verschluss entschieden. 

Erster Eindruck 

Bisher bin ich mit meinem Armband sehr zufrieden. Es trägt sich angenehm und ist nicht zu aufdringlich. Der Verschluss mit den Magneten ist praktisch und hatte bisher noch keine "Ausfälle". 
Für mich war es definitiv eine gute Entscheidung und ich freue mich unheimlich, endlich wieder etwas Schmuck an meinem Körper zu tragen. 

Wie gefällt Euch das Armband und wie findet Ihr die Idee, aus alten Fischernetzen Schmuck zu machen?





Kommentare:

  1. Toller Post! :)
    Ich finde die Aktion Fischernetze, die verloren gegangen oder schlichtweg weggeschmissen worden sind, zu verarbeiten klasse.
    Die Armbänder sehen schön aus. :)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, ich mag die Idee auch total gern!

      Löschen
  2. Tolle Review! Von Geisternetzen habe ich noch nie gehört, klingt aber nach einer tollen Aktion! Werd mich gleich mal durchklicken =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Ich bin sicher jeder Verkauf ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung!

      Löschen
  3. Ich finde die Aktion super und werde mir irgendwann bestimmt auch eins der Armbänder kaufen.
    Danke für die Vorstellung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gern :) Ich finde solche Aktionen super und verstehe ehrlich gesagt nicht, warum gerade Fashionblogger nicht öfter darüber berichten.

      Löschen
    2. Stimmt, die könnten ihre Plattform gerne öfter dafür nutzen, auf solche Dinge aufmerksam zu machen.

      Löschen
    3. Eben, solche kleinen Dinge setzten immerhin auch Zeichen.

      Löschen
  4. Guten Morgen,


    ach sowas liebe ich ja! Seit ich die Armbänder das erste Mal gesehen habe, in deinem Instagramfeed im Übrigen, ist der Link gespeichert und sobald ich ein bisschen Geld übrig habe, werde ich mir eins kaufen. Die Idee ist nämlich richtig toll und die Bänder sind ja so schon superhübsch und in echt bestimmt noch schöner.

    Vielen Dank das du sie vorgestellt hast :)

    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen

10 Tipps für Problemhaut und Akne

Eigentlich ist dieser Post längst überfällig. Immerhin spreche ich bei fast jedem Kosmetiktest darüber, dass meine Haut mein größte...